Influencer Marketing ist in aller Munde und das völlig zu Recht. Denn immerhin 67% der Marketer sind der Meinung, dass Influencer-Marketing ihnen geholfen hat, ihre Geschäftsziele zu erreichen. Die Branche wächst rasant und wird voraussichtlich bis 2020 die 2-Milliarden-Dollar-Marke erreichen.

Die Bedeutung von Influencer Marketing in Deutschland

 

Im Jahr 2017 wurde im Auftrag vom Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW) e.V. und INFLURY GmbH eine sehr interessante Studie über die Bedeutung, Nutzung und Wirkung von Influencer Marketing in Deutschland realisiert. Ziel der Studie war es, eine Übersicht zur Situation des Influencer Marketings in Deutschland zu erhalten, sowie die Werbewirkung, Akzeptanz und die Einschätzungen von Trends zu analysieren. Befragt wurden insgesamt 1.604 Online-Nutzer über 14 Jahren. Es erfolgte dann eine Unterteilung der Stichprobe in Social Media-affine Shopper und Influencer-affine Shopper unterteilt. Social Media-affinen Shopper sind Nutzer, die angegeben haben, dass sie durch Social Media auf ein Produkt oder einen Service erfahren hatten. Die Influencer-affinen Shopper sind demgegenüber Kunden, die über eine Empfehlung eines Influencers auf das Produkt oder die Dienstleistung aufmerksam geworden sind.

 

Die Studie ergab als eines der wesentlichen Erkenntnisse, dass 68% der Befragten schon mal über Social Media auf ein Produkt aufmerksam geworden sind. Die wichtigsten Social-Media-Kanäle sind dabei Facebook (52%) und YouTube (37%). Instagram (15%) liegt hinter WhatsApp (22%) auf Platz 4.

Influencer haben der Studie zufolge eine sehr hohen Einfluss auf die Wahrnehmung des Produkts durch den Nutzer und dann natürlich auch die Kaufentscheidung selbst. So haben 38 Prozent der Social Media-affinen Nutzer (n = 1.103) das Produkt über einen Influencer präsentiert bekommen. 15 % dieser Gruppe suchen sogar aktiv bei Influencern nach Produktinformationen. Dies kommt laut den Angaben der Befragten daher, dass sie sich aufgrund der persönlichen Ansprache gerne beim Influencer über Produkte informieren (29%) und zudem die guten Erklärungen bezüglich der Vor- und Nachteile des Produktes schätzen (28%). Was die befragten Influencer-affinen Shopper (n = 422) angeht, so kauft jeder sechste 14- bis 29-jährige Online-Nutzer später bewusst ein Produkt, welches ihm durch einen Influencern präsentiert wurde.

Knapp ein Drittel der Befragten gaben an, dass die Glaubwürdigkeit der Influencer für sie eine wichtige Rolle spielt. Dies wird nur von der Glaubwürdigkeit Empfehlungen von Freunden und Bekannten genießen (63%) sowie Bewertungen von Kunden auf Produktseiten (48%) übertroffen.

Bedeutung von Reviews

 

Sieht man sich also die Ergebnisse der Studie an, so wird schnell klar, wie wichtig gerade Reviews von Produkten oder Dienstleistungen sind. Denn die Kunden bekommen so wichtige Informationen über das Produkt, und zwar von einer Quelle, die sie als glaubwürdig und objektiv wahrnehmen,  vor allem im Vergleich zu simpler traditioneller Werbung, welche als subjektiv und fragwürdig empfunden wird.

Allerdings ist hier wirklich entscheidend, dass der Influencer glaubwürdig und kompetent ist. Er muss somit ein Fachmann auf dem Gebiet sein, über welches er ein Urteil abgibt. Deshalb ist es erstens wichtig, sich die passende Nische auszuwählen, zweitens sich ständig über alle neuen Entwicklungen, Tendenzen und Trends im Fachgebiet auf dem Laufenden zu halten und drittens seine Unabhängigkeit zu bewahren und in den Beurteilungen ehrlich zu sein.

Unternehmen wählen die Influencer sorgfältig aus und immer mehr Firmen haben entweder selbst einen Influencer Marketing Manager oder nehmen den Service einer entsprechenden Influencer Werbeagentur in Anspruch. Neben der Expertise und der Anhängerschaft wird natürlich auch genau analysiert, welche Zielgruppe der Influencer anspricht und somit beeinflussen kann.

Übrigens muss nicht immer der Influencer mit den meisten Anhängern ausgewählt werden, Auch Micro Influencer mit weniger Fans haben oft gute Aussichten auf ein Collab, da hier die Fans oft qualitativ höherwertig, d.h. passender für die gewünschte Zielgruppe sind als Influencer mit Millionen Anhängern, von denen viele für das eigenen Produkt eventuell völlig nutzlos sind.

Sobald ein Unternehmen einen Influencer ausgewählt hat, wird ein Plan aufgestellt, wie dieser Influencer helfen kann, das Produkt zu vermarkten. Besonders beliebt sind Reviews, denn hier steht wirklich das eigenen Produkt im Mittelpunkt, ähnlich wie bei Erklärvideos.

Hier sind einige Statistiken zur Leistungsfähigkeit von Reviews:

  • Etwa 71% der Käufer werden von Social-Media-Referenzen beeinflusst
  • Etwa 75% der Nutzer wenden sich an Social-Media-Plattformen wie Facebook und Instagram, um zu entscheiden, ob es sich lohnt, einen Ort zu besuchen
  • Im Durchschnitt würden 30% der Millennials den Kauf eines Produktes oder einer Dienstleistung nicht in Erwägung ziehen, wenn sie mit der sozialen Präsenz einer Marke nicht zufrieden sind
  • Berichten zufolge können etwa 45% der Umsatzumwandlungen auf Influencer-Partnerschaften angerechnet werden

Reviews hinterlassen in der Regel eine gute Wirkung, wenn sie von bekannten und seriösen Personen stammen. Sie können die Markenbekanntheit steigern, den Unternehmen mehr Besucher bringen und das Engagement verbessern.

Es ist eine Win-Win-Situation für alle Beteiligten. Die Zusammenarbeit mit mehr Unternehmen und großen Labels hilft auch Influencern. Es erhöht ihre Gefolgschaft und erhöht ihren Status. Daher sind sie oft bereit, Reviews zu veröffentlichen.

Reviews können in verschiedenen Formen gemacht werden, was vor allem auch Videos mit einschließt. Diese können dann leicht über andere Plattformen geteilt werden.

Für die Unternehmen ist die bloße Konzentration auf Influencer Reviews möglicherweise nicht leistungsfähig genug. Sie müssen sich auch auf Kundenbewertungen konzentrieren. Denn viele Kunden wissen natürlich, dass die Influencer für Ihre Arbeit bezahlt werden und möchten auch gerne neutrale Kundenbewertungen überprüfen. Immerhin lesen etwa 90% der Kunden eine Bewertung, bevor sie eine Kaufentscheidung treffen.

Die neuesten Forschungsergebnisse zeigen, dass Online-Bewertungen genauso nützlich sind wie Vorschläge von Freunden und Familie. Ungefähr 72% der Kunden vertrauen Online-Bewertungen, verglichen mit 55%, die Online-Bloggern vertrauen.

Es kann schwierig sein, Bewertungen von Kunden zu erhalten, weswegen immer mehr Unternehmen Ihre Beziehung zum Influencer nutzen, um Kunden dazu zu bringen, Ihnen positives Feedback zu geben. So kann der Influencer beispielsweise seine Follower bitten, ihre Meinung zu einem Produkt zu hinterlassen oder auf Ihre offizielle Seite zu gehen, um ihre Meinung zu Ihrem Unternehmen mitzuteilen. Dies kann ein effektiver Weg sein, um ins Gespräch zu kommen und positive Kundenbewertungen zu sammeln.

92% der Menschen vertrauen persönlichen Vorschlägen gegenüber Marken, auch wenn sie die Person nicht wirklich selbst kennen. Dies zeigt, wie wichtig es ist, Influencer einzustellen und ein positives Image aufzubauen.

Fazit

Reviews sind eine ausgezeichnete Option für Dich, als Influencer tätig zu werden. Allerdings brauchst Du dafür natürlich solide Kenntnisse und musst Dir einen Ruf aufbauen, damit Deine Meinung über Produkte und Dienstleistungen ein entsprechendes Gewicht für Deine Follower und damit Attraktivität für Auftraggebern hat.

Mit Hilfe von Adfluencer.de kommst DU in Kontakt mit Unternehmen, die nach guten Influencern suchen und findest auch andere Influencer für gemeinsame Collabs und um Erfahrungen auszutauschen.