Twitter ist eine digitale Plattform, auf der sich Menschen über Tweets austauschen. Allerdings setzt Twitter auch einige Beschränkungen für die Verwendung von Zeichen in den Tweets. In einem Tweet sind nur 280 Zeichen erlaubt. Um in einem solchen Szenario detaillierte Informationen zu übermitteln, wurden Twitter-Karten verwendet – was sind Twitter-Karten?

Was sind Twitter-Karten? (How to Create Them)

Was sind Twitter Cards?

Twitter Cards sind ein Twitter-Tool oder eine Funktion, mit der du Fotos, Videos und Medienerlebnisse an Tweets anhängen kannst. Wenn ein Twitter-Profil ein paar Markup-Zeilen zur Webseite hinzufügt, erhalten die Nutzer, die Links zu Inhalten tweeten, die mit diesem Profilinhalt zusammenhängen, eine “Karte”, die dem Tweet hinzugefügt wird und für die Follower des Nutzers sichtbar ist.

Welchen Nutzen haben Twitter-Karten?

Sie tragen dazu bei, den Traffic auf die vom Profil verlinkte Website zu erhöhen, was bedeutet, dass noch mehr Menschen mit relevantem Interesse für die Website gewonnen werden können. Außerdem bieten sie mehr Platz, um das Web-Engagement des Twitter-Profils zu verbessern, d.h. sie bieten die Möglichkeit, Tweets über das begrenzte Zeichenlimit von Twitter hinaus darzustellen. Außerdem werden grafische Inhalte wie Videos, Fotos usw. für den Twitter-Feed bereitgestellt. So hilft es dem Twitter-Profil, mehr Menschen auf Twitter zu erreichen, indem es neue Verbindungen mit dem Publikum herstellt, indem es Unterhaltungen mit Menschen anregt und dabei hilft, mehr Twitter-Follower für das Profil zu gewinnen.

Die Gestaltung dieser Twitter-Karten für das Twitter-Profil hat den Vorteil, dass sie den Web-Engagement-Graphen für das Profil verbessert und so dazu beiträgt, die Leistung des Twitter-Profils auf der digitalen Marketing-Plattform zu steigern. Um die Twitter-Karten zu gestalten, müssen die Profilnutzer verschiedene Ideen vorlegen, die auch möglich sind, indem sie Ratschläge zu digitalen Marketingstrategien einholen und sich durch Social-Media-Management-Pläne für das Profil einsetzen.

Tipps zur Aktualisierung der Twitter-Karten:

  • Fasse die Tweets kurz: Wenn die Twitter-Karten in den Tweets verwendet werden, dann gibt es keinen Grund, den Tweet-Text auf die volle 280-Zeichen-Grenze auszudehnen. Da Twitter-Karten Bilder und Videos verwenden, brauchen sie keine ausführlichen Erklärungen in Form von Texten, also halte die Tweets kurz.

Die beeindruckendste Eigenschaft von Twitter-Karten ist, dass sie so ansprechend sind, dass sie die Follower dazu bringen, sich auf dem Profil zu engagieren.

  • Benutze auffällige Bilder oder Grafiken: Es hat sich gezeigt, dass Tweets, die Grafiken oder Bilder enthalten, die Aufmerksamkeit des Publikums auf sich ziehen. Daher sollten auffällige Bilder auf den Twitter-Karten verwendet werden, um das Interesse des Publikums zu wecken und so das meiste Web-Engagement auf dem Profil zu gewährleisten.
  • Verwendet einzigartige Inhalte auf den Twitter-Karten: Das ist die wichtigste Aufgabe, nämlich die Aufmerksamkeit des Publikums auf das Profil zu lenken. Das ist möglich, wenn die Leute etwas in einem neuen Format oder in einer anderen Form sehen, dann wollen sie natürlich Details wissen und klicken darauf.
  • Hashtags in Twitter-Karten einbauen: Die Verwendung von Hashtags ist ein bekannter Inhalt auf Twitter. Hashtags spielen auch eine wichtige Rolle bei der Entwicklung von Trends auf Twitter. Die Verwendung von Hashtags auf den Twitter-Karten hilft dem Publikum, Beiträge zu finden, die für die Hashtags relevant sind, und kann auch das Engagement auf den Twitter-Karten mit Hashtags erhöhen. Die Einbindung von Hashtags in die Twitter-Karten kann auch dazu beitragen, die Inhalte auf den Twitter-Karten in den Trend zu bringen.

Was sind Twitter-Karten? (How to Create Them)

Unterschiedliche Arten von Twitter-Karten:

  1. Summary Card: Sie ist eine Art von Twitter-Karte, die einen Titel, eine Beschreibung, ein Bild und eine URL enthält. Sie informiert über die Vorschau auf den Inhalt des Tweets, bevor der Nutzer auf den Link zu der dazugehörigen Website klickt.
  2. Summary Card mit großem Bild: Es handelt sich um eine ähnliche Art von Twitter-Karte wie die vorherige, nämlich eine Zusammenfassungskarte, mit dem Unterschied, dass das Bild, das der Twitter-Karte angehängt ist, groß ist, was bedeutet, dass diese Twitter-Karte dem Publikum ein besseres Bilderlebnis bietet.
  3. Playerkarte: Dieser Twitter-Kartentyp ist dafür gedacht, Video- und Audioinhalte über Tweets mit dem Publikum zu teilen. Das Format der Playerkarte erfordert einige zusätzliche Meta-Tags – die Inhaltsquelle und ggf. die Breite und Höhe des Videos.
  4. App-Karte: Der Name lässt vermuten, dass es bei dieser Twitter-Karte um den Zugang zu einer Anwendung geht. Mit dieser Karte werden die Anwendung und die dazugehörigen Links angezeigt, über die die Anwendung heruntergeladen werden kann. Sie ist sehr nützlich, um das Publikum dazu zu bringen, die Anwendung zu installieren. Das Format erfordert auch das Hinzufügen einiger zusätzlicher Meta-Tags, die sich auf die Anwendung beziehen und in der Twitter-Karte enthalten sind.

Was sind nun Twitter-Karten? Wir wollen nun herausfinden, wie man eine Karte erstellt. Es ist eine sehr einfache Methode, um Twitter-Karten zu implementieren, zum Beispiel um eine Spieler-Twitter-Karte zu erstellen, hier ist sie

  1. Wähle einen Kartentyp, der erstellt werden muss, um ihn zu implementieren.
  2. Nun geht es an das Hinzufügen der richtigen Meta-Tags auf der Seite.
  3. Die nächste Aufgabe besteht darin, die URL durch das Validator-Tool laufen zu lassen, um zu testen.
  4. Nachdem die Testaufgabe im Validator oder die Genehmigung der angewandten Spielerkarte erledigt ist, tweete nun die URL und beobachte die Änderung, dass die Karte unter dem Tweet in der Detailansicht erscheint.

Mit den oben genannten vier einfachen Schritten ist die Twitter-Karte also erstellt. Die Twitter-Karte ist also eine sehr nützliche Funktion, die dazu beiträgt, den Traffic auf den Profilen zu erhöhen. Die Verantwortung liegt darin, die Beiträge auf dem Twitter-Profil entsprechend der digitalen Marketingstrategien zu planen, um ein hohes Engagement der Zielgruppe zu erreichen.