Als "A.B.K" seinen Kanal im Jahr 2007 gründete, veröffentlichte er auf diesem vorwiegen Musikvideos sowie einige Vlogs. Heute hat sich sein Content deutlich geändert wodurch er seine Bekanntheit deutlich steigern konnte.

A.B.K A.B.K

No products found.

Vom Spaßmusiker zum ernst zunehmenden YouTuber und Rapper.

Vom Spaßmusiker zum ernst zunehmenden YouTuber und Rapper.

Auf YouTube gibt es in der deutschen Szene inzwischen etliche Kanäle, welche sich auf das Genre der Unterhaltungsvideos spezialisiert haben. Einige von diesen Kanälen scheuen dabei so gut wie nichts um so viel Aufrufe wie möglich zu generieren und somit den eigenen Bekanntheitsgrad zu steigern: Andere hingegen achten genau auf sie Auswahl ihrer Inhalte und kritisieren sogar ihre Kollegen für ihr oftmals unbedachtes Verhalten. So tut dies auch der Kanal „A.B.K“ und kann damit bereits seit etlichen Jahren polarisieren. Allerdings dürften nur die wenigsten seiner Zuschauer wissen, wie seine Anfänge auf der Webvideoplattform YouTube aussahen.

Mit bürgerlichem Namen heißt der Protagonist des Kanals „A.B.K“ Abdelhalim Bouhmidi. Bereits an seinem Namen erkennt man, dass er marokkanische Wurzeln hat. ER selber ist allerdings am 04. März in Deutschland geboren. Aufgrund dessen, dass sein Geburtsjahr unbekannt ist, ist auch sein genaues Alter unbekannt. Außerdem hat Abdelhalim zwei Geschwister. Der Rapper „Sami“ ist zu dem sein Cousin bei welchem er auch bereits einige Auftritte hatte. Seine schulische Laufbahn beendete er mit dem Abitur bei welchem er einen Schnitt von 1,7 erreichte. Im Nachgang daran studierte er einige Semester Jura sowie Anglistik und Pädagogik an der Universität Wuppertal. Im Nachgang daran arbeitete er auch einige Zeit als Lehrer.

Ganz allgemein gesagt, ist „A.B.K“ ein deutschsprachiger YouTuber und Rapper. Zweiteres dürfte den meisten heutigen Zuschauern des Kanals bislang nur vereinzelt klar gewesen sein.

Seinen Kanal „A.B.K“ gründete er bereits am 27. Juni 2007. Sein erstes Video darauf erschien bereits einen Tag später am 28. Juni 2007 und trug den Titel: „A.B.K-Ich bin nicht cool (Made in Marokko)“. Dieses Video stellte ein Musikvideo zu einem seiner ersten eigenen Songs dar, welchen er in Marokko aufgenommen hat. Während seiner Anfangszeit auf YouTube veröffentlichte er so noch weitere Musikvideos sowie auch vereinzelt Vlogs.

Inzwischen muss man allerdings sagen, dass er mittlerweile seine Inhalte deutlich umgestellt hat. Heutzutage produziert und veröffentlicht er hauptsächlich Comedy- und Unterhaltungsvideos so wie Videos in welchen er sich über andere Kanäle oder YouTuber aufregt und seine Meinung zu diesen sagt. Weiterhin erscheinen hin und wieder zu gegeben Anlässen Vlogs.

Allerdings ist auch zu erwähnen, dass er sich nicht ganz von der Musik abgewandt hat. Zwischen 2017 und 2019 hat er bereits vier eigene Singles heraus welche im Gegensatz zu den ersten Videos alle sehr aufwendig und hochwertig produziert sind.

Zudem erscheinen auf dem Kanal „A.B.K“ regelmäßig neue Videos, welche alle in die oben genannten Kategorien hinein fallen. Mit diesen Videos schaffte er es in inzwischen knapp 13 Jahren sich weit über 888.000 Abonnenten zu erarbeiten.

COOLER MERCH

COOLER MERCH

No products found.

ALS INFLUENCER REGISTRIEREN

ALS INFLUENCER REGISTRIEREN

JETZT REGISTRIEREN

EMPFOHLEN

EMPFOHLEN

What is Twitch Was ist Twitch? Ein informativer Leitfaden

Was ist Twitch? Ein informativer Leitfaden

Have you heard about Twitch before? If you’re a gaming enthusiast, you must be a part of this platform. To know what is Twitch and more about it, read the guide below.

How much do twitch streamers make per sub 2 Wie viel verdienen Twitch-Streamer pro Sub? Ein Bericht

Wie viel verdienen Twitch-Streamer pro Sub? Ein Bericht

Do you know how much do twitch streamers make per sub? If you are unsure about the earnings, read all the details that has been mentioned here!